Montag, 5. Juli 2021

grosse villa


                                                        Rolltreppe Zeche Zollverein, Essen


nichts mit stufen gehen, gefahren werde ich. ich überlege den technischen aufwand für diese wohltat. die arbeiter, die früher hier zur schicht mussten, wären sicher sehr dankbar für diese beförderung gewesen. 

der chef baute sich ein haus mit 269 zimmern, 8100 m2 nutzfläche. das ganze in einem park mit 28 hektar fläche - heute ist es ein sehenswertes museum. aber was dachten sich solche bauherren? für die handwerker am bau hoffe ich, dass er wenigstens ein fairer auftraggeber war. 


4 Kommentare:

  1. So vieles ist - leider - Chefsache.
    Daran wird sich wohl so schnell nichts ändern. Wer das Geld hat, hat die Macht und die Annehmlichkeiten...
    Einen lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. muss ja nicht immer so sein, denken wir uns doch änderungen aus, gab es ja schon. gruß roswitha

      Löschen
  2. Ich nehme,
    liebe Roswitha,
    der Bequemlichkeit halber ganz oft die Rolltreppe ;-)
    Und bei dieser Zimmerzahl und Nutzfläche sowie der Parkgrösse schwindelt es mir...

    Herzlichen Gruss aus der Wohnung mit drei Zimmern
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir auch, besonders fand ich den bauantrag, dort stand einfamilienhaus! ich fahre auch rolltreppe, gruß roswitha

      Löschen

der (un-)heimliche esser

Tatort : Cafeteria eines Thermalbades - Der (un-)heimliche Esser Ein Mann, ca. fünfzig Jahre alt, leicht mehr gewichtig, St...