Posts

Es werden Posts vom Mai, 2021 angezeigt.

luftwurzel im frühsommer

Bild
  luftwurzeln halten traeume gedankensplitter zerstoßen den mantel gewebt aus routine und angst durchsichtig geworden hänge ich schwebend und richte mich ein. rgp in diesem schwebezustand befinden wir uns mehr oder weniger, das leben läuft weiter, manche dinge scheinen irreal. und immer noch üben die politiker/ politikerinnen, jede/jeder empfiehlt seine meinung als guten rat für neue vorschriften. und diese widersprechen sich teilweise, entbehren oft jeder logik. die freude über meinen impfstatus nutzt da nicht viel...  hurra, der frühsommer kommt, ich freue mich auf stunden draußen im garten. 

friederike und oma

Bild
  heute wird der preis der leipziger buchmesse verliehen, nominiert ist die nun 96-jährige friederike mayröcker. in ihrem jüngsten buch schreibt sie: "ich bin noch jung in meinen Träumen, in meinen Träumen bin ich high", das buch heißt "da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete", Suhrkamp. ihre sprachkraft ist ungebrochen, auch wenn sie ihre zunehmende gebrechlichkeit beklagt. sie erinnert sich in einem text: " indes die Waldküsse, die untergehende Sonne, die sich im Wasser spiegelten, ich meine man legte die Kleider einfach unter die Büsche ehe man in die Fluten..."  da setzt ihr euch bitte mal auf eine bank und sinnt nach, meine oma(geb. 1890) nannte das "simulieren". ihre bezeichnung fürs nachdenken finde ich bemerkenswert, bezeichnet dieses wort doch etwas ganz anderes heutzutage.  lasst euch mitreißen vom strom der sprache, oder lasst euch von der sonne übergießen, schönes wochenende.

apfelblüte, corona und müdigkeit

Bild
                                                                                                    Apfelblüte im Regen, Foto Uli Boll es regnet und windet und regnet. sie sagen, es braucht den regen. aber warum muss es den ganzen tag regnen? und es ist kalt. heute habe ich gehört, nächste woche bricht der sommer aus, über 20 grad und vielleicht noch mehr. zum glück sind dann noch blüten für die bienen da. dann macht ja vielleicht auch das freibad auf und corona verweht sich. verwehen müssen sich aber auch einige wenig sinnvolle vorschriften. warum darf ich nicht mit meinem ehemann im eiscafe am tisch sitzen, weil er nicht fertig geimpft ist und keinen test vorweisen kann? er oder ich dürfen mit vielen fremden menschen einkaufen gehen, ohne impf- oder testnachweis, so nah wie im eiscafe sind wir dort. ich bin dafür, dass minister spahn einmal zwei wochen nichts neues sagt und sich nur um impfstoff kümmert. er machte in den letzten tagen jeden tag neue vorschläge ohne dass es je eine mö

80. geburtstag eines fernen freundes

Bild
                                                        Buchladen Mosbach bob dylan wird heute 80 jahre. es ist , als sei es gestern gewesen, als ich begeistert seine ersten songs hörte. manche sagten, er könne nicht singen. aber es war die zeit, in der wir auf die texte wert legten, auf das lebensgefühl, das transportiert wurde. ich hielt damals fast alles denkbare für möglich, wenn wir es gemeinsam schaffen würden, die menschen zu überzeugen. e r begleitet mit seinen liedern und texten mein leben , mal mehr, mal weniger. 2016 erhielt er „für seine poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Songtradition“ als erster Musiker den Nobelpreis für Literatur . (wikipedia) The Times They Are A-Changin' Lyrics Übersetzung, Auszug: Kommt versammelt euch Leute, wo immer ihr euch rumtreibt und gebt zu, dass das Wasser um euch gestiegen ist. Und akzeptiert, dass ihr bald bis auf die Knochen durchnässt sein werdet. Wenn euch eure Zeit etwas wert ist, dann fangt ihr besse

im garten

Bild
  Im Schaukelstuhl Du sitzt im Schaukelstuhl und hörst Musik. Deine Gedanken kommen und gehen. Ruhig und entspannt atmest du. Gedanken kommen und gehen wie dein Atem. Du träumst dich aus deinem Schaukelstuhl in einen prächtigen Konzertsaal. Festlich gekleidete Menschen, Kristallleuchter funkeln, die Musik erfüllt den Saal. Du spürst sie in deinem Körper. Die Töne werden zu Farben eines ausdrucksstarken Bildes. Die Musik macht dich froh, ruhig, entspannt und aufmerksam. Du hörst mit allen Sinnen, spürst Harmonie in der Musik, die auch im Alltag immer wieder sichtbar wird, wenn du hinschaust: Im Gesicht eines alten Menschen, bei einem selbstvergessen spielenden Kind, oder auch bei einem Tier, das sich bewegt, oder einem Baum. Du freust dich über deine Gedanken, und immer mehr Bilder fallen dir ein, die für dich Schönheit und Harmonie ausdrücken, die ein Fest des Lebendigen bedeuten. Du bist dankbar für diese Musik, lehnst dich im Schaukelstuhl zurück und

ente auf see

Bild
da im stadtpark, an einem der schwimmenden kunstwerke, fand die ente einen rutschigen platz für das nest. vielleicht genießt sie, dass endlich keine hunde sie stören können. leider ist der park immer wieder voller müll. warum können die menschen nicht das papier, den plastikmüll und die flaschen, mit denen sie in den park kommen, auf dem heimweg in einen mülleimer werfen? oder einfach in der gleichen tasche leer mit nach hause nehmen?

kommt unter tische an pflaumenbäumen

Bild
                           Alltagsmenschen: Christel und Laura Lechner  (www.christel-lechner.de) der tisch ist gerichtet, da steht die torte und der wein, kaffee, käse und brot. kommt, laßt uns miteinander essen und trinken und reden. laßt uns das misstrauen aus den augenwinkeln wegwischen und im anderen menschen einen mit-menschen sehen. vielleicht bewegt uns unbekanntes an ihm im innersten, oder sie kommt uns vor wie eine fremde schwester. laßt uns den versuch wagen, ohne innere mauern uns  aufeinander zu zu bewegen. falls es noch eine maske braucht, so nur ein stoffstück, und unsere augen darüber sollten glitzern vor freude. und dann kommt bald der sommer und wir singen ein gemeinsames lied!

Koppelgang der Pferde

Bild
 gestern war eingliederung neuer pferde in die bestehende herde der reitpferde.  das ist immer spannend, müssen sich doch neue rangordnungen finden und ein guter umgang miteinander. leider konnte ich nicht näher dran um die ganze herde zu zeigen, 30 pferde waren es insgesamt. sie waren wohl froh auf die weite koppel zu kommen an diesem wunderbaren tag, sie grasten einfach friedlich oder rannten wie junge ziegen. Text von Norbert Lange, Berlin ... Auszug: "Hab Pferde aufer Koppel gesehn, am Grasen davongejagt wie blöd, jetzt weiß ich nicht eins davon sah aus wie du; bin ich die den Springer führt, die Hand oder der auf seinen vier Hufen mit den anderen ins Freie springt um zwischendurch ein Mal auf Luft zu laufen?" Es ist Lebensfreude bei den Pferden, und die stolzen Reiterinnen und Reiter schauen zu.                                   

sommerwochenende mit krähe

Bild
                                        Berliner Nebelkrähe auf der Mauer bei der Gold- Else am Kreisel                                              (speziell für Berliner Krähen- und Eichhörnchenfreunde 😀) - sie ist von jemanden beauftragt den fallengelassenen müll einzusammeln, macht sie ganz gut. ob sie noch erdnüsse im papier findet? wir wissen es nicht.  überhaupt wissen wir eigentlich weniger als wir manchmal denken wollen. und heute las ich in einem artikel, dass es auch ein recht auf nichtwissen gibt. die untersuchungen zu diesem komplex beginnen erst- auch diese tatsache ist ja interessant. solange nichtwissen nicht mit geldstrafen geahndet wird, wie bei dem wirrwarr der coronaverordnungen, ist ja alles gut. mein wort zum wochenende: passt auf euch auf, seid freundlich und offen, ohne leichtsinnig euch und andere zu gefährden. es wird entspannend sein, einen ersten sonnentag in wärme zu genießen. 

Ruhekissen

Bild
Übe rlass es der Zeit Erscheint Dir etwas unerhört, Bist Du tiefsten Herzens empört, Bäume nicht auf, versuch's nicht mit Streit, Berühr es nicht, überlass es der Zeit. Am ersten Tag wirst Du feige Dich schelten, Am zweiten läßt Du Dein Schweigen schon gelten, Am dritten hast Du's überwunden; Alles ist wichtig nur auf Stunden, Ärger ist Zehrer und Lebensvergifter, Zeit ist Balsam und Friedensstifter. Theodor Fontane eigentlich rege ich mich schnell auf und bin ungeduldig mir und anderen gegenüber. aber mit den jahren wird es besser, ich nehme einfach mal tief luft und ziehe mich zurück. ich will denken und dann logisch handeln, mit zorn klappt das nicht. manchmal denke ich, gerne würde ich diskussionen anzetteln, aber beim längeren nachdenken stelle ich fest, ich weiß auch nicht alles. 😄 damit muss ich leben, und ich will gerne leben. es gibt dinge, die mich sehr stören, dazu sage ich meine meinung. zur sexismusdebatte fällt mir wieder ein:  nein, der prinz konnte dieses d