Sonntag, 28. November 2021

hoffnung lernen

 

                                                       unbequeme ruhebank, symbolbild

die sonnenblume dreht bereits in der nacht ihren kopf in richtung der demnächst aufgehenden sonne, hörte ich eben im radio. das sollte uns ein zeichen von vertrauen und zuversicht sein, erklärte im deutschlandfunk kultur die nonne melanie wolfert aus wien(28.11.2021, 7.04 uhr). ihre anregung zu vertrauen und der stärkung der zuversicht hat mir gefallen. 

die zuversicht hilft uns dabei uns den problemen zuzuwenden. die parabel von den drei fröschen sollte  beispiel sein, nur der frosch, der strampelte, der nicht aufgab und so die milch zu sahne stapfte, überlebt. eine zuversichtlicher mensch sieht die möglichkeiten in der krise, sucht nach den vorhandenen reaktionsalternativen. wir können den tag missmutig begrüßen oder mit freude über einen neuen tag, der noch ungeprägt vor uns liegt. geben wir diesem tag eine eigene prägung, über alle alltagsdinge hinaus.

zuversicht ist erinnern in die zukunft hinein, kraft schöpfen aus vergangenen und überwundenen krisen. manchmal auch hoffnung wider alle vernunft, weil unser geist einfach nicht alles erkennen kann, wenn  unsere angst zu groß ist.

auszug aus machmal, songtext von trude herr: 

Kopp huu
Jläuv an dich
Du liers noch et Fleje
Du häss noch alles üvverlääv
Mit Narbe mit Woot
Un met Bloot
Un met Trääne
Un mit Dreck der an dir klääv

Op enmol
Do merkste
Du kanns wirklich fleje
Wie Vuelcher mim Wind

übersetzung: ... kopf hoch, glaube an dich, du lernst noch das fliegen, du hast noch alles überlebt. mit narben, mit wut und mit blut, und mit tränen, und mit dreck, der an dir klebt.

auf einmal merkst du, du kannst wirklich fliegen, wie die vögelchen mit dem wind...

allen hier lesenenden einen angenehmen sonntag.



 

 


14 Kommentare:

  1. An die Trude Herr,
    liebe Roswitha,
    erinnere ich mich auch noch:
    Danke für die Kostprobe aus ihrem Lied.
    Ich werde es auf youtube suchen und mir anhören.

    Auch dir einen guten, frohen 1.Advent und einen herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.songtexte.com/songtext/trude-herr/manchmol-5bf6a
      - sorry, hatte den link vergessen! freue mich, wenn es euch anspricht! älter sein ist auch so ein lied was etwas sagt für mich.

      Löschen
  2. PS. Das Lied habe ich nicht gefunden, dafür ein anderes -
    "Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier", das Trude Herr mit Wolfgang Niedecken singt:
    https://www.youtube.com/watch?v=yOzqsMFKsMo

    Es begleitet mich im Hintergrund...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dieses lied ist auch eines meiner leblingslieder von ihr, ein abschied. erstmal werde ich deinen blog noch begleiten, gruß roswitha

      Löschen
  3. DANKE 🙏 für Deinen positiven Blog-Beitrag... 😗

    GLAUBE - LIEBE - HOFFNUNG... hat mir schon meine Omi (91 Jahre geworden) in mein Poesie Album geschrieben 💞

    Herzlichen SONNTAG-ADVENTS-GRUẞ von Annette 🕯️🎄💖🙋‍♀️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. arbeiten wir weiter daran, positive idee in die welt zu setzen, die anderen kommen von alleine. nun ist schon bald der 2. advent, dir einen schönes wochenende(gilt doch ab morgen), gruß roswitha

      Löschen
  4. Ja, lassen wir uns tragen von der Zuversicht und dem Glauben an das Gute und Lebenswerte!
    Lieben Gruss zum Wochenbeginn,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dabei hilfst du auch, positives in die welt zu bringen, "um die ecke zu schauen". lieben gruß, roswitha

      Löschen
  5. Was wären wir ohne Hoffnung, ohne Zuversicht? Wir wären verbitterte Menschen, die an nichts glauben, denen alles egal wird.
    Unser positives Denken lässt uns nicht hoffnungslos bleiben. Es nährt die Zuversicht immer und immer wieder.
    Herzlichst, Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt haben wir schon die lange zeit mit corona hinter uns, und es gibt die impfung, ist doch auch glück. wir schaffen es, wenn viele an einem strang ziehen. lieben gruß, roswitha

      Löschen
  6. Ausdruck von Lebenskunst ist es, in Krisen nicht zu vergessen, dass man einen meist gut gefüllten "Werkzeugkoffer" besitzt, mit dem man sich auch in der aktuellen Krise gut und liebevoll unterstützen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das bild mit dem werkzeugkoffer gefällt mir sehr, darin sind ganz verschiedene dinge:z.b. um ganz genau zu arbeiten schmirgelpapier, das gegenteil wäre vielleicht ein hammer. ich schaue mal in meinen "werkzeugkoffer", wer schenke mir etwas?
      lieben gruß, roswitha

      Löschen
  7. ja mensch! ganz genau! und das mit dem werkzeugkoffer, von dem mona lisa schreibt, gefällt mir auch. will ich mir merken, denn derzeit schwankts bei mir heftig zwischen griesgram und fröhlicher zuversicht. geh ich doch mal im köfferchen kramen...
    danke und liebe grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sylvia, ich habe deine anregung aufgenommen und erstauliches gefunden. auf dem nun schon langen lebensweg gab es immer wieder geschenke die mich stärken, meine wackelige zuversicht stabiler machen. das wünsche ich dir auch, lieben gruß, roswitha

      Löschen

zeit und eile

                                         ein pferd in hildesheim, bodenständig liegt es im pflaster Keine Eile... Ich ha...