Freitag, 30. April 2021

Ewigkeitsplanung und Lalalu


 Das große Lalula

Kroklokwafzi? Semememi!
Seiokrontro - prafriplo:
Bifzi, bafzi; hulalemi:
quasti basti bo...
Lalu lalu lalu lalu la!

Hontraruru miromente
zasku zes rü rü?

Entepente, leiolente
klekwapufzi lü?
Lalu lalu lalu lalu la!

Simarar kos malzipempu
silzuzankunkrei (;)!
Marjomar dos: Quempu Lempu
Siri Suri Sei []
Lalu lalu lalu lalu la!



-denkt euch etwas, oder könnt ihr es lesen? 

Ich lese gerade im Buch : Geplant war Ewigkeit, Geschichten vom räudigen Leben. Der Autor Andreas Glumm ist langjähriger Blogger, seine Lebensgefährtin Susanne Eggert hat illustriert und das Lektorat lag bei Oliver Driesen, ebenfalls ein langjähriger Blogger, Wirtschaftsjournalist und Autor. Sein Verlag Zeilensturm verlegt dieses sehr bewegende Buch.
Es ist für mich ein Sprung in eine mir fremde Welt einer Großstadt(Solingen), bewegend und wunderbar facettenreich. Voller Zärtlichkeit, wo Glumm die Menschen beschreibt, aber auch lakonisch. Er ist ein guter Beobachter und mittendrin im Geschehen. Tragisch und komisch, ohne Rücksicht auf sich selbst.
Ich kann nur sagen, Leute kauft das Buch und lest.

Montag, 26. April 2021

Werkstattbesuch


kleinteile, marianne wagner, breuberg

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit.

Karl Valentin
 

es macht soviel freude in dem garten herumzugehen, überall gibt es etwas zu sehen. dieses sehen stillt meine sehnsucht nach dem verändern der pandemie- routine. in meinen kopf bilden sich neue sätze, gedanken inspirieren zu eigenem tun.



Freitag, 23. April 2021

werdungsprozeß

                                  der wehrhafte helfer, gestaltet von paul a. wagner, breuberg

                                                      

                                                                    wird er ein held?  

werte wandeln

heldenhaft aber einsam.

kein frohes lächeln umspielt 

deinen mund.

es ist zeit innezuhalten.


die heldinnen und helden unserer zeit sind die menschen, deren emphatie noch keine hornhaut hat. die tapfer im alltag verantwortung für sich und ihre mitmenschen übernehmen. die auch um hilfe bitten können, oder um menschen, die mit ihnen für eine gemeinsame sache arbeiten wollen. 

vielleicht ist auch wichtig, dass sie nicht mit der fackel irgendeiner wahrheit herumlaufen, sondern das selberdenken und den humor behalten.

ich wünsche leserinnen und lesern ein sonniges wochenende mit frohen momenten.



           





 

Donnerstag, 22. April 2021

starke frauen


                                                  -starke frau, von marianne wagner, breuberg-

"Es ist ein Mädchen. Wie die Grüne dem Grünen den lichtesten Platz stibitzte und erste Kanzlerkandidatin von #DieGruenen wurde. Annalena #Baerbock heute Abend um 22.15 Uhr im #Tagesthemen-Interview. (cm) pic.twitter.com/3crjg7eZGG"

— tagesthemen (@tagesthemen) April 19, 2021   /aus https://crocodylus.blog/

weitab von geschlechtergerechtigkeit wird eine starke junge frau als mädchen.  bezeichnet. gab es schon einmal die bezeichnung bube oder junge für einen mann, der ein politisches amt anstrebte? 

es ist an der zeit, dass es veränderungen gibt, es gibt keine ersatzwelt. und ich freue mich darüber, eine mutige frau zu sehen, die ihren weg geht, gemeinsam mit anderen. wann habt ihr zuletzt brennnessel gesehen, damit es auch schmetterlinge geben kann? da nutzt es nichts, samen für insektenfutter zu streuen, wenn die eingriffe ins ökosystem so massiv sind. jede und jeder muss bei sich beginnen, vom einkaufen über den stromverbrauch bis zum reisen.

 



Sonntag, 18. April 2021

Frauen in Hosen, u.a.


                                                         Skulptur: Marianne Wagner, Breuberg


Unsere Enkelinnen können sich ein Leben nur in Kleidern nicht vorstellen. Dabei wuchs ich damit auf, dass Mädchen keine Hosen tragen durften. Ich bekam 1961 eine "Keilhose", schwarz mit eingewebten goldenen Lurexfäden. Der Steg war unter den Füssen, eigentlich sollte es wohl eine Skihose sein. Eine  häßliche Hose, auf die sehr stolz war. Meine erste Hose, sie ersparte mit unbequeme Wollstrumpfhosen, zum Schlittenfahren war sie wunderbar.
Bis weit in die fünfziger Jahre durften Frauen in Hosen nicht in Gaststätten und Hotels. 

Elke Heidenreich schreibt in ihrem Buch: Männer in Kamelhaarmänteln, Carl Hanser Verlag, 2020 über die Kleidung und ihren damit verbundenen Geschichten in ihrem Leben.
" Es ist belegt, dass der Sängerin Esther Ofraim 1966 in Hambuurg der Zutritt zu einer Bar verwehrt wurde, weil sie einen Hosenanzug trug.... CSU- Bundestagsvizrpräsident Richard Jäger drohte 1970, er werde jede Frau, die in Hosen im Parlament erschiene, aus dem Saal jagen. Und am 31. Januar 2013 wurde in Frankreich ein Gesetz offiziell aufgehoben, das es Frauen verbot, sich in der Öffentlichkeit in Hosen zu zeigen." 

Der WDR berichtet über das Jahr 1970 unter der Rubrik Stichtag im Internet:
"Willy Brandt ist Kanzler. Seit Jahren rebellieren die Studenten, leben in Kommunen und predigen freie Liebe. Oswalt Kolle klärt den Rest der Nation auf. Frauen verbrennen ihre Büstenhalter, nackte Haut blitzt auf den Titelseiten der Illustrierten. Doch als die neue SPD-Abgeordnete Lenelotte von Bothmer, 54, Mutter von sechs Kindern, am 15. April 1970 den deutschen Bundestag betritt, hält die Republik den Atem an. Als erste Frau trägt sie in diesem Haus einen Hosenanzug...
Sofort richten die Pressefotografen die Kameras auf sie. Nach der Sitzung sprechen alle von Frau von Bothmer, ihren beigefarbenen Hosen und der passenden, hochgeschlossenen Kostümjacke. Die Herren – in Anzug und Krawatte – sind entsetzt, aber hilflos. Carlo Schmid, SPD, sieht die Würde des Hauses verletzt, Bundestagsvizepräsident Richard Jaeger, CSU, die Würde der Frau. "Dann kamen von überall her Briefe", erinnert sich von Bothmer. "Da sieht man wohin das mit den roten Parteiweibern führt, schrieben sie. Und: Sie sind keine Dame." Einer schrieb gar, das nächste Mal werde sie wohl nackt auftreten."

Zur aktuellen Lage der CDU: Wenn gewählte Gremien Entscheidungen treffen muss das mehr Gewicht haben als eine Meinungsumfrage. Das Ergebnis einer Umfrage kann in vier Wochen anders sein, warum auch immer, Volksabstimmungen sind eine Prämie für Demagogen, sagte vor über 70 Jahren ein Bundespräsident. Die Mitglieder des Vorstandes sind demokratisch legitimiert und stehen langfristig zu ihrem Entscheid. 

Freitag, 16. April 2021

gebäck des grauens


                                                   der junge mann konnte auch pferde malen


AFP Meldung in der Zeitung: Im polnischen Krakau hat sich ein vermeintlich gefährliches Wesen in einem Baum als Croissant entpuppt. Eine Frau hatte den Tierschutzverein verständigt, da das angebliche Tier seit zwei Tagen in dem Baum sitze. Die Tierschützer stellten verblüfft fest, dass das Tier weder Kopf noch Beine hatte, sondern ein normales Croissant war.

daraus folgt unbedingt, bitte kein croissant in einen baum werfen. mit regen und schnee und frost erfährt es dort sonst eine verwandlung zu etwas anderem. wenn dann noch phantasie dazukommt...

vielleicht hat ja jemand das gebäckstück mit folgendem gegenstand verwechselt:

Bumerang
War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Publikum - noch stundenlang -
Wartete auf Bumerang.

 Joachim Ringelnatz

ich hoffe, alle lesenden haben ein schönes wochenende mit frühstücksgebäck!


Dienstag, 13. April 2021

gläserne milchproduktion? (scheunenwand)
                                                                        

Liedchen

Die Zeit vergeht.
Das Gras verwelkt.
Die Milch entsteht.
Die Kuhmagd melkt.

Die Milch verdirbt.
Die Wahrheit schweigt.
Die Kuhmagd stirbt.
Ein Geiger geigt.

Joachim Ringelnatz

dann vergeht sie halt, die zeit. ist sie selbst schuld, könnte ja auch bleiben. und ich warte eh darauf, endlich wieder im straßencafe zu sitzen und leute zu kucken und zu reden und zu lachen. bald sind hoffentlich ganz viele geimpft und getestet.

ich lese in: Roger Willemsen, Afghanische Reise,  atmosphärisch starker eindruck der damaligen situation im land und bei den menschen, bewegend.  


Donnerstag, 8. April 2021

sehnsucht nach schönheit und ferne

                                                        Malerei an einer Scheunenwand


Sehnsucht nach Zufall
Es gibt freiwilliges Allein,
Das doch ein wenig innen blutet.

Verfrühter Gast in einer Schenke sein,
Wo uns derzeit kein Freund vermutet -

Und käme plötzlich doch der Freund herein,
Den gleiche Abenteuer-Wehmut lenkt,
Dann wird es schön!
Dann steigt aus schlaffen Träumen
Ein gegenseitig stärkendes Sichbäumen
Und spricht,
was in ihm rauh und redlich denkt.

Autor: Joachim Ringelnatz


ein bild voller sehnsucht nach fluss und wasser und weite an einer scheunenwand, vielleicht sollte es heidelberg sein? ich finde es schön dass jemand mut hatte zu malen. das verstand sicher nicht jeder im dorf.
 

"Der Ursprung radikaler Selbstfürsorge liegt dort, wo auch gesellschaftlicher Wandel beginnt- bei dir, bei mir, bei uns." Eden- Books , Radikale Selbstfürsorge , Autorin Svenja Gräfen

Die junge Autorin erzählt von ihrem eigenen Weg der Selbstfürsorge und ihren Erfahrungen aus feministischer Sicht. Es ist für mich eine gute Erfahrung, neues und altbekanntes zu finden, um mit dieser Pandemie und dem Älterwerden umzugehen. Ich wünsche diesem Buch viele Leserinnen, vielleicht auch Leser, es ist unterhaltsam geschrieben ohne zu vereinfachen. Es erinnert mich an manchen Stellen an die eigenen Fallen, die ich mir selbst stellte oder in die ich wiederholt tappte, und es lässt mich manchmal lächeln.

Montag, 5. April 2021

ostern , froh und traurig


            ostertafel am marktplatz mosbach, https://www.christel-lechner.de/mosbach-ausstellung-2021


- es gibt wieder eine freiluftausstellung in mosbach, sie läßt die menschen umherwandern und fröhlich schauen, es ist wunderbar! überall wird fotografiert, die menschen gehen in kleinen gruppen und allein, aber die atmosphäre ist verändert.

kommt und schaut, so ihr könnt, weil leider des nachts auch manchmal mutwillen regiert. aber es wird fleißig repariert!-------------------------

die querdenker-demo in stuttgart am samstag regt mich sehr auf. im februar wurden drei junge studenten wegen verstoß gegen abstandspflicht und maskenpflicht(sie fuhren ski und es gab ein pressefoto in der überlinger tageszeitung) zu geldstrafen verurteilt. der fotograf übrigens auch. und auch junge leute im park in stuttgart, die zu viert auf der wiese, saßen mussten zahlen. und über zehntausend menschen auf einer demo werden in ruhe gelassen, wg. friedfertigkeit. dabei wurde das ard-team angegriffen, und es wurde dazu aufgerufen von der bühne sie zu vertreiben.

ich erinnere mich wie gegendemos oder auch demos aus dem angeblich "linken spektrum"  von der polizei aufgelöst wurden(ingelheim, 2020,...). ich bin nicht gegen demos, sondern dafür, dass alle gleichbehandelt werden- verstoß gegen auflagen führt zur beendigung, gewalt auch. dieses vorgehen führt zu politikverdrossenheit, gesetze gelten für alle!

träumend auf der Wiese

Christian Morgenstern: Philanthropisch Ein nervöser Mensch auf einer Wiese wäre besser ohne sie daran; darum seh er, wie er ohne diese (meis...