Freitag, 15. Februar 2019

Prickelnde Brause

Es gibt Tage, an denen wir Erinnerungen zur Gegenwart machen, indem wir einfach eine Wahrnehmung wiederholen oder neu erleben.

Oder einen Geruch – wie zum Beispiel den von Brausepulver, das wir mit Spucke auf der Hand auflösen und schlecken. Oder die Explosionen des Pulvers im Mund, wenn wir es einfach reinschütten!
Tüte auf, Zunge raus, Kopf in den Nacken, rieseln lassen, warten, bis das anfangs schier unerträglich saure Gefühl nachlässt, süßigkeitenglücklich fühlen, schlucken, nächste Ladung rieseln lassen!



Und so schieben wir alle Grundsätze gesunder Ernährung beiseite und erinnern uns an eine Zauberwelt von Natron, Weinsäure, Zucker und Aromen.

Nehmt ein Tütchen und probiert!

2 Kommentare:

  1. ... als KIND war die Welt noch OK und die Brause GLÜCKseeligkeit (ړײ)

    Wer sich des Guten nicht erinnert, hofft nicht.

    Johann Wolfgang von Goethe *sonnigen♥WEgrußdalass*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du Dich nicht mit geschlossenen Augen zurück erinnern? Die Brause gibt es noch.

      Löschen

wundersame entdeckungen

                                     Werbung 2022   Dieser Text über einen Schreibtischsessel zeigt ganz neue Aspekte für den Kauf eines Stu...