Probleme mit und ohne Herz


Das Problem


Der Zwölf-Elf kam auf sein Problem
und sprach: "Ich heiße unbequem.
Als hieß′ ich etwa Drei-Vier
statt Sieben - Gott verzeih mir!"

Und siehe da, der Zwölf-Elf nannt sich
von jenem Tag ab Dreiundzwanzig.

(aus "Galgenlieder")

Christian Morgenstern
(* 06.05.1871, † 31.03.1914)


--------------------------------------------------------------------------
Wenn es nur so wäre, dass es einen klaren Gong gäbe und wir neu beginnen könnten!
Wir müssen immer mit dem umgehen, was da ist, was geworden ist, was wir erwarten. Dazu kommt  noch, was wir wollen oder heimlich ersehnen. 

Kommentare

  1. Ein solcher Gong,
    liebe Roswitha,
    der wie eine Zäsur ist, zum Anhalten, Horchen, Besinnen und Neubeginnen einlädt, wäre und täte manchmal gut!

    Lieben Gruss in den Mittwoch
    Hausfrau Hanna



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das müssen wir halt immer wieder selbst so tun: Anhalten, Besinnen und wieder Losgehen, immer wieder... Ist es nicht auch eine Chance, etwas neu zu versuchen? Ich vergesse manchmal, wieviel Kraft in mir stecken kann.
      Ein schönes Wochende, liebe Hausfrau Hanna. Gruß Roswitha

      Löschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagstexter, es geht weiter...

Die Frau im blauen Kleid

Coronazeiten -Markt