Sonntag, 21. März 2021

Erinnerung im Wald

 

                                                                - Kunstpark Seckach-

                                                                          Gedanke

Geist der Ahnfrau

gleite auf schwungvollem Stamm

hinab in den Zauberwald,

lass uns wandeln

Zeit, Geist und Materie.

© roswitha


zum glück gibt es frei zugängliche kunstparke, leider ist der in 74743 seckach etwas "in die jahre" gekommen.  ein besuch lohnt sich trotzdem, aber festes schuhwerk sollte man haben, die wege sind holprig.

9 Kommentare:

  1. Kunst in Parks, an Uferwegen entlang oder auf weiten Geländen mag ich sehr.
    Meist nehmen die Objekte ja Bezug auf ihre Umgebeung. Das inspiriert und erfreut.
    Lieben Sonntagsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. ja, die künstlerinnen und künstler hatten viele ideen und materialien, manches ist in 20 jahren schon vergangen. gruss roswitha

      Löschen
  3. Also nix für Rollstühle und deren Schieberinnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, leider nicht, nur kurze bereiche sind holprig begehbar mit rollstuhl, oder der rand zur strasse. lieben gruss, roswitha

      Löschen
    2. schau mal in die homepage: http://www.skulpturenpark-seckach.de/

      Löschen
  4. Deine POESIE passt zum gestrigen WELTTAG des WALDES und der Poesie ... ♥

    Heute ist Welttag des Wassers ... bitte mitmachen...

    Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto "Valuing Water": "Wert des Wassers".

    Herzlichen Montags-Gruß von Annette ♥



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gut, morgen gibt es etwas zum wasser. aber dir für diese woche viel freude und entdeckungen, gruß roswitha

      Löschen

Muße und Langsamkeit

 " Weshalb ist das Vergnügen an der Langsamkeit verschwunden? Ach, wo sind sie, die Flaneure von einst? Wo sind sie, die faulen Bursche...