Freitag, 1. Oktober 2021

weg der träume

                            Kunstverein Mosbach, Ausstellung Palimpseste , Jochen Fischer, bis 31.10.21


Menschen, die auf sich achten, gehen achtsamer mit anderen Menschen um. Menschen, die auf sich hören, sich ernst nehmen und Zeit für sich in Anspruch nehmen, diese Menschen werden harmonischer.

Sie haben keine Leere in sich, die ausgefüllt werden muss mit Konsum, übersteigertem Machtstreben und Ehre. Sie brauchen keine Fassaden, sondern begegnen uns als lebendige Menschen, unvollkommen und fehlbar.

Darum brauchen wir Menschen einander: Um uns gegenseitig das Fehlende zu ersetzen, statt die Fehler der anderen zu bekämpfen. Zuhörend und handelnd können wir über uns und unsere Mitmenschen nachdenken.

Menschen brauchen Menschen, um lebendig zu bleiben, um zu wachsen und die eigene Facette in die Welt zu bringen.

Ich beanspruche Macht für die ich Verantwortung übernehmen kann, will Streiten für Dinge, für die sich das Streiten lohnt. Hoffnung und Vision einer Welt, wie sie auch sein könnte, lassen mich nicht ruhen. 

                                                       _________________________________

- ich las vergangenen Monat unter anderen: Ulrike Edschmid, Ein Mann der fällt, Suhrkamp TB, Stadtskizzen und Alltag eines Paares in Berlin, vor und nach der Wende, bewegt meine Gedanken immer noch, sehr zu empfehlen, finde ich.

- Friedrich Ani, Süden und das Gelöbnis des gefallenen Engels, ein Krimi, den ich wegen der Sprachschöpfungen von Herrn Ani ganz besonders finde, und ich mag diesen eigensinnigen Kauz von Kommissar.




 

8 Kommentare:

  1. DANKEschön... lb Roswitha,
    für die Buchempfehlungen ...♥

    zum heutigen:

    Schutzengelfest 2021
    2. Oktober 2021 in der Welt

    Herzlichsten Samstags-Gruß von ♥Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine gute 1. oktoberwoche wünscht dir herzlich roswitha

      Löschen
  2. Begegnungen,
    liebe Roswitha,
    zwischen Menschen sowie sich einlassen:
    Ja, das ist (und in dieser momentanen Zeit ganz besonders) etwas vom Wichtigsten!

    Aktuell lese ich:
    Leonard Cohen 'So long' - Ein Leben in Gesprächen

    Lieben Gruss ins Wochenende
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist manchmal sogar abenteuer, in der tram wie in büchern oder einfach am küchentisch. lieben gruß, roswitha

      Löschen
  3. Achtsamkeit für sich und andere ist so immens wichtig in der heutigen Zeit.
    Danke für den schönen Beitrag und lieben Abendgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe brigitte, wir geben nicht auf mit unserer hoffnung, lieben gruß, roswitha

      Löschen
  4. Ja, Ani ist schon ein besonderer Autor. Und vor allem, wenn er liest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kann ich mir vorstellen, dazu hatte ich leider noch nie gelegenheit. lieben gruß, roswitha

      Löschen

Ingenieurswissen?

                                                               Bauhaus Dessau, Aussenlicht Analogieschlüsse können je nach Standpunkt zu seh...