Donnerstag, 25. Juli 2019

Tierisch ?




Mein Kräutervogel hat sich den Zeh gebrochen, nun kann er nicht mehr weglaufen, aber er steht tapfer an meiner Tür. Es ist überhaupt fraglich, ob es ein Vogel ist, das Gesicht hat so bekannte Züge.
Es erinnert an jemanden...
Die Hitze macht mich zu müde zum Schreiben!

_________________________________________________________________________

 Fliege und Wanze
Die Fliege hat zur Wanze gesprochen:
"Leih' mir doch eine Mass Blut,
Ich habe den Bürgermeister gestochen. - -

Aber der roch nicht gut.
Und ich habe sein Blut, ohne was zu sagen,
In die Nase von seiner Frau übertragen,
Und gab auch der Tochter und dem Sohn
Eine kleine Portion.
Und nun riecht die ganze Familie
Nach Quecksilber und Petersilie,
Und ist voller Pickel und Flecke,
Und es ist ein Vergnügen, von der Decke
Aus zuzugucken, wie sie sich jucken."

Die Wanze tat etwas fremd
Und brummte: "Ach, Bagatelle!"
Und kroch dabei einem Kutscher ins Hemd.
Dort war derzeit ihre Quelle.

- Joachim Ringelnatz 1883-1934, deutscher Schriftsteller

1 Kommentar:

  1. Dieses Gefühl,
    liebe Roswitha,
    einer gewissen Müdigkeit und Trägheit ist mir im Moment auch vertraut.
    Ich gebe ihm Raum...

    Das Ringelnatzgedicht ist herrlich!

    Lieben Gruss
    Landfrau Hanna

    AntwortenLöschen

träumend auf der Wiese

Christian Morgenstern: Philanthropisch Ein nervöser Mensch auf einer Wiese wäre besser ohne sie daran; darum seh er, wie er ohne diese (meis...