Freitag, 30. Oktober 2020

angezählt wg. ?

                                                               Zeichen am Weg


"So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem."

- Rosa Luxemburg-

sind wir angezählt? wer will uns die richtung zeigen? verloren sind wir nur, wenn wir ängstlich untätig bleiben. die gedanken sind frei, sangen wir im frühjahr. sie sind es immer noch. wir tun gut daran, unsere gedanken wach zu halten, den verstand zu schärfen und zu der zu uns passenden routine des alltags zu finden. jeder und jede für sich, mit fürsorge für sich selbst und die menschen um uns. 

nichts hält mich jetzt zum beispiel davon ab, mir einen schönen kaffee zu machen und musik zu hören. dabei träume ich dann von dingen, die ich unternehmen will, wenn es möglich ist.

14 Kommentare:

  1. Das könnte ja auch der Countdown sein für ein neues, den Umständen angepasstes Lebensgefühl.
    Deinen Vorschlag mit Kaffee und Musik finde ich sehr passend dazu.
    Lieben Gruss zum Wochenausklang,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, beginnen wir mit veränderung, lieben gruss, roswitha

      Löschen
  2. Die Briefe aus dem Gefängnis sind vielleicht gerade die beste Lektüre. In größter Beschränkung reiches Erleben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn wir im kopf frei sind ist alles möglich! schritt für schritt...

      Löschen
  3. genau so! wir bleiben nicht untätig, nicht im kopp und nicht im tun. nein, das nicht!!!
    danke, und ein lieber gruß fliegt zu dir
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. widerständigkeit und phantasie sind wunderbare lebens- mittel um stark zu werden oder sein. grüsse für dich, roswitha

      Löschen
  4. Dieses 'Trotz alledem',
    liebe Roswitha,
    ist immer wiede ein bestärkender, ein mutmachender Begriff -
    auch heute!

    Einen lieben Gruss in den heutigen Tag
    Hausfrau Hanna



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir sind so wenig ideal wie die welt, alles ist im werden, wir sind teil dieser gesellschaft. und daher braucht es das "trotz alledem", herzlichen, gruss roswitha

      Löschen
  5. Mit Optimismus und einer gewissen Gelassenheit lässt sich alles leichter aushalten.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche und pass auf Dich auf, bleib gesund.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die gelassenheit verliere ich bei zuviel nachrichten, daher dosiere ich wie bei gift. und gehe durchs städtchen und plaudere auf abstand um nähe herzustellen zu meinen mitbürgern.
      liebe grüsse, roswitha

      Löschen


  6. Schöner Post... lb Roswitha ♥

    und, wenn ich den HUMOR nicht hätte:

    Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist,
    sucht sie nicht zu verbessern und zu belehren,
    sondern mit Weisheit zu ertragen.

    Charles Dickens

    Herzlichen November-Gruß in den 2. Lockdown von Annette ♥
    und #wirbleibenzuhause ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohne humor könnte ich nicht über mich lachen, da schminke ich meine lippen und ziehe eine maske an! die farbe ist nun innen, mein lachen sollte zu dir kommen.
      gruss zu dir, roswitha

      Löschen

Heimatgefühle ?

  HEIMAT - eine Annnäherung Erinnerungen: Ostern 1978, Theaterfestval in Avingon. In der wogenden Menschenmenge schrie plötzlich eine Frau ...