schultheater 2019 und 2020

 

 

 ein  innovatives Schülertheater- musical über "marie juchacz", die Gründerin der AWO, war ein grosses ereignis in unserer stadt. mit bewunderswertem engagement aller beteiligten gab es zwei aufführungen vor vollbesetztem saal.

die spielfreude der schülerinnen und schüler war spürbar, engagierte lehrerinnen und lehrer  wuchsen über sich hinaus und alle beschenkten uns mit einem unvergessenen abend.

wo sollen diese kindern nun ihre kreativität ausleben, ihre bewegungsfreude? gemeinsam etwas "auf die beine" zu stellen schafft soviel selbstgewissheit und fördert neben sozialem lernen auch viele andere wichtige fähigkeiten. vor allem bringt es freude, gemeinsam erlebte freude.  

alles ist weit weg vom unterricht mit masken, treffen nur in kleinstgruppen, ständig die drohung mit online-unterricht vor augen. keine geburtstagsparty, und sogar das treffen mit wenigen freundinnen wird von den nachbarn angezeigt und die polizei kommt. (die freundinnen sitzen täglich eng im überfüllten schulbus!)

was können wir diesen kindern anbieten?



Kommentare

  1. Bin in dieser Hinsicht ... ideenlos ;(

    Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.

    Maria Montessori

    Corona bremst UNS alle aus,
    und die Kinder sind davon - in ihrer sorglosen Entwicklung - am meisten betroffen ... ;(
    Hoffe, auf eine baldige Heilung aus der Isolationen und der Rückkehr in die physiche und psychische FREIHEIT !!!

    Herzlichen WE Gruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den montessori-satz, werde ich mir merken, wg. unserer kleinen enkelin. ich hoffe, du konntest heute auch sonne geniessen, gruß roswitha

      Löschen
  2. Wir können nur hoffen, dass das ein vorübergehender Zustand ist. Und irgendwann wieder ganz viel Bewegung und Lebendigkeit möglich wird.
    Durchhalten ist angesagt.

    Beste Wünsche und liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, nichts dauert ewig, nur die ungeduld macht es manchmal schwer. und dann gibt es dinge, die kann man einfach so nicht wiederholen. da ist dann unsere kreativität gefragt.
      gute wünsche lassen hoffnung wachsen, danke. gruss roswitha

      Löschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Coronazeiten -Markt

brücken bauen

brief an christian