Sonntag, 27. Dezember 2020

Zeit zum (Um-)Denken


 Kingsnorth und Hine beschäftigten sich nach 2008 mit der Finanzkrise und den Folgerungen und erarbeiteten ein Manifest. Unter amderem schrieben sie:

"Uns geht es darum, die Geschichten in Frage zu stellen, die unserer Zivilisation zugrunde liegen: den Mythos des Fortschritts, den Mythos, dass sich alles um den Menschen dreht, und den Mythos unseres Getrenntseins von der Natur. Die Mythen sind umso gefährlicher, da wir vergessen haben, dass es Mythen sind." Zitat aus Natalie Knapp, Der unendliche Augenblick, Rowohlt 2016

das schlagwort von der krise als chance geistert immer mal wieder umher, aber kaum jemand meint es ernst. der mensch ist nicht krone der schöpfung, sondern mitbewohner in dem biotop erde. es ist kein fortschritt, wenn die vermögen einer minderheit sich vergrössern und aktien gewinn abwerfen und gleichzeitig menschen das lebensnotwendige fehlt. 

wir brauchen ein umdenken, vorallem aber ein anderes handeln. was ich fast unerträglich finde sind z.b. die vielen tipps wo man die besten schnäppchen machen kann. schnäppchen kosten woanders, bei den herstellern, bei der ernte, beim transport. es ist sklavenarbeit auf den schiffen, auf den plantagen für kaffee oder kakao. auch die "günstigen" kleidungsstücke gibt es nur, weil menschen und natur woanders ausgebeutet werden. und im winter in allen wohnräumen so zu heizen das ein unterhemd zum wohlfühlen reicht ist auch ressourcenverschwendung. 

tausend dinge fallen mir ein, im blog zu viele ideen. ich bitte nur darum, die zeit der pandemie auch dazu zu nutzen, wo jede/-jeder selbst zum wandel beitragen kann.


 

 



4 Kommentare:

  1. ... UNTERSCHREIB !!!

    "Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."

    Mohandas Karamchand Gandhi (genannt Mahatma Gandhi)

    Ach, wenn WIR doch mehr Menschen... von der wissenden, denkenden ART hätten ... ♥

    Herzlichen GRUß in die letzte Woche in 2020
    und möge 2021 - UNS MENSCHEN - wohlwollend werden,

    alles LIEBE ... von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe annette, auch dir einen herzlichen gruss und viele gute wünsche. pflegen wir unsere hoffnung, dass es bald eine veränderung gibt für uns und alle in der welt. wenn mehr menschen sich in manchen dingen zurücknehmen könnten, wäre es besser für alle und alles. lieben gruss, roswitha

      Löschen
  2. üben wir uns, beharrlich, geduldig...

    AntwortenLöschen

glücksmomente erfahren

  " ... und mit einem mal überkam mich fünf oder sechs sekunden lang ein gefühl vollkommenen wohlbefindens. in dieser kurzen zeit war m...