ungewollte musikinflation


zum denken benötige ich ruhe, keine mir unpassende musik, kein dauergeplauder um mich herum. deshalb ist mir mein uralter mp3-player wichtig, wenn ich zum entspannen musik hören will. da kann ich auswählen aus ganz verschiedenen alben. dafür kaufe ich cds, die komponisten und musiker-/innen müssen ja auch geld verdienen.  

im fernsehen wähle ich, da schaue ich mal eine musiksendung, mal einen film oder bericht. gerne schauen wir dokumentationen an oder z.B. berichte aus der reihe "länder-menschen -abenteuer ", wie unterhalten uns über das gesehene, kommentieren es. auch beiträge über alte handwerkskunst oder gärten machen uns freude. es ist schön, die arbeits- oder naturgeräusche dabei zu hören.

leider ist diese freude in letzter zeit zunehmend getrübt, weil zu allen möglichen passenden oder unpassenden momenten in diesen sendungen musik eingespielt wird. eine mail an die landesschau BW hat nun ergeben, dass z.b. die jeweiligen macher des berichtes die musik aussuchen. ich denke, das ist bei den anderen neueren sendungen ähnlich. 

ich betone neuere sendungen, denn bei alten kommt nicht zu unzeit musik. vorige woche mussten wir  lachen, weil bei einem beitrag über einen waldpfad plötzlich englischsprachige musik eingespielt wurde, die an aufzugsmusik im kaufhaus erinnerte.

müssen wir berieselt werden mit musik, um unser hirn zu lähmen? wer veranlasst, dass in dokumentationen gänzlich unpassend musik eingespielt wird? haben die macherinnen und macher angst vor stille? glauben sie, unsere aufmerksamkeit mit zusätzlicher musik fesseln zu müssen?

 


Kommentare

  1. Ja, unpassende Musik zu solchen Naturfilmen hat mich auch schon genervt.
    Manchmal sind es aber auch Klänge, die sehr schön passen.
    Na ja, das ist eine ambivalente Sache.
    Lieben Gruss in eine ruhige und harmonische Woche,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist ruhig, aber die berieselung stört, besonders wenn jemand redet und die musik dazukommt. gruß roswitha

      Löschen
  2. Musik geht ja - machmal - noch ... ;D

    Schlimm finde ich jetzt, den APPLAUS vom Band... da ja - coronabedingt - die Zuschauer (überall) fehlen ... FAKE... auch beim Einspielen der LACHER ... ;D

    Gab´s aber auch schon früher:
    Die Medienwelt lebt - anscheinend - davon, und die Menschheit will veräppelt, benebelt und unterhalten werden ... augenroll !!!
    Da geh ich in die NATUR und erlebe die Schauspiele/Unterhaltung dort ...1 zu 1... in Farbe und Ton ... ♥

    TJA...das ist wohl der ZEITGEIST... ich brauch´s nicht und stören tut´s auch... augenroll !!!

    Herzlichen März- Frühlings-Gruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, der applaus vom band ist affig, und s.o. bei brigitte, vielleicht liegt das an meinen hörgeräten. schön dass du wiede da bist, gruß von roswitha

      Löschen
  3. musik allüberall. und was fürn schrott oft. oder die armen klassiker, die ordentlich für den supermarkt rundgenudelt werden.
    du hast völlig recht, mp3player. auch gegen solche phonangriffe...
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe ja schon bei den beiden geantwortet. inzwischen überlege ich, ob es analog zur förderung bei "kunst am bau" auch eine art förderung für musik gibt, müsste ich mal recherchieren. aber mir scheint auch, menschen können ruhe nicht mehr gut aushalten.
      lieben gruß, roswitha

      Löschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Coronazeiten -Markt

brücken bauen

brief an christian