Mittwoch, 24. März 2021

Hinterlassenschaft und Bücher


                                                              -Skulpturenpark Seckach-

Als der alte Mann starb hinterließ er nur wenige kleine Kästen mit Dingen, die ihm nun nichts mehr bedeuteten.

Was später mit diesen Dingen geschah hatte nichts mit dem Mann zu tun, aber viel mit sterben. 

------------------------------------------------

Leseempfehlungen: 

Der innere Stammtisch, Ijoma Mangold, Hanser- Verlag.  Ein politisches Tagebuch von September 2019 bis April 2020. Ein Autor im Alter meiner Kinder, der mich mit ganz anderen Ideen konfrontiert, mich um die Ecke denken lässt. Es tut gut über den eigenen Tellerrand zu schauen. Die Fachwörter ärgern mich.

Arno Geiger, Der alte König in seinem Exil, Carl Hanser Verlag

Ulrike Edschmid, Das Verschwinden des Philip S., Suhrkamp Verlag

Tom Saller, Wenn Martha tanzt, Ullstein 

Melodie Michelberger, Body Politics, Rowohlt Polaris - Ein Buch über den Umgang von Frauen mit Schönheitsidealen und dem eigenen Körper. Die Autorin ist aus einer anderen Generation, auch hier finde ich spannend, wie anders sie manche Dinge sieht. Es erschreckt mich, wie wenig sich geändert hat seit der Zeit, als ich ein dickes Mädchen war.




6 Kommentare:

  1. Arno Geiger habe ich gelesen - die anderen Bücher wären noch zu entdecken.
    Danke für die schönen Anregungen, auch im Bild,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe brigitte, zum glück können wir lesen und schreiben, hurra! schönes wochenende, gruß roswitha

      Löschen
  2. Erinnert mich an RILKE:

    Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort.
    Sie sprechen alles so deutlich aus:
    Und dieses heißt Hund und jenes heißt Haus,
    und hier ist Beginn und das Ende ist dort.

    Mich bangt auch ihr Sinn, ihr Spiel mit dem Spott,
    sie wissen alles, was wird und war;
    kein Berg ist ihnen mehr wunderbar;
    ihr Garten und Gut grenzt grade an Gott.

    Ich will immer warnen und wehren: Bleibt fern.
    Die Dinge singen hör ich so gern.
    Ihr rührt sie an: sie sind starr und stumm.
    Ihr bringt mir alle die Dinge um.


    Aus: Die frühen Gedichte (Gebet der Mädchen zur Maria)

    Herzlichen Donnerstags-Gruß von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe annette, der rilke-text ist sehr berührend. ich möchte auch achtsam sein, aber manchmal bin ich ungeduldig, und ich möchte freier sein, mutiger. dir eine sonnige karwoche, bleib gesund, gruß roswitha

      Löschen
  3. Auch ich,
    liebe Roswitha,
    habe nur eines der Bücher gelesen, und es hat mich tief beeindruckt:
    https://hausfrauhanna.blogspot.com/2013/10/die-weisheit-eines-alten-konigs.html

    So viel gäbe/gibt es zu lesen! "Wenn Martha tanzt" spricht mich sehr an :-)

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, "wenn martha tanzt" hat mir sehr gefallen, auch geschichtlich hat es viele anknüpfpunkte bei mir gegeben. auch dir eine gute karwoche, viel frühlingssonne um entdeckungen zu machen, gruß roswitha

      Löschen

vorschriften oder philosophie?

 Fuß am Marx-Engels- Denkmal in Berlin, oft befühlt, abgegriffen oder Patina? Lockt die Rundung zum Befühlen? Mir wäre ja Recht, die Mensche...