Samstag, 7. September 2019

Gedanken am Markttag





Die Zeichen an der Wand erinnern mich an Gaunerzinken. Sind sie versteckte Symbole einer Geheimorganisation? Sollen sie uns etwas mitteilen?

Jedenfalls fand ich um die Ecke diese wunderbaren Tomaten, in Pappschalen, ohne Plastik. Und schmecken tun sie auch noch. Ich mache es wie die Vögel des Himmels, ich säe nicht, ich ernte nicht, ich esse einfach.
Und der Tisch ist reichlich gedeckt.





Gott ist allmächtig und voll Mitleid,
doch wenn du Gerste anbaust,
hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen.

Rumi

5 Kommentare:

  1. Ich habe noch die ZEITEN erlebt, da sind wir mit dem Einkaufsnetz und der Milchkanne einkaufen gegangen ... WILLKOMMEN in der - guten - alten NEUZEIT ;)

    *♥lichen WE-GRUß dalass*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, ich auch- ich konnte sogar die volle Milchkanne rumschleudern! Eigentlich waren wir da, wo die jungen Leute heute hinwollen(-müssen). ;-)

      Löschen
  2. Ja, auch ich kenne noch die Zeit ohne Plastik. Man konnte damals sogar eine Bestellung in den Milchkasten (war gleichzeitig auch der Briefkasten) legen und der Milchmann füllte den Kessel wie gewünscht.
    Die Tomaten sehen köstlich aus und sind es wohl auch.
    Lieben Sonntagsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte, lieber Andreas, auch euch einen schönen Sonntag! Und es gibt u.a. Tomatensalat, scheckt auch köstlich. Endlich regnet es bei uns, ein sanfter Nieselregen geht über den Odenwald.

    AntwortenLöschen

sanfte riesen und ahnengedenken

An Dezembertagen An Dezembertagen kann es sein dass es abends freundlich klopft dass Besuch kommt unverhofft dass dir jeman...