Dienstag, 15. Dezember 2020

Advent- Vorfreude


                                          Engel neben dem gruseligen Relief am alten Haus

sie lachen, die beiden, über die rennenden menschen, die heute panisch letzte weihnachtseinkäufe erledigen? jeder/jede würde auf befragen sagen, das sein nicht so wichtig. warum rennen so viele menschen trotzdem wie aufgescheucht durchs städtchen?

entspannt schauen die beiden, haben schon viel gesehen. und sie wissen auch, jede zeit hat ihre plage, und ihre freude.

Vorfreude auf Weihnachten

Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.

Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
Dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
Uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. -

Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
Wird dann doch gütig lächeln.

Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
Alle unfeindlich sind – einmal im Jahr! –
Uns alle Kinder fühlen eines Baumes.

Wie es sein soll, wie’s allen einmal war.

(Aus: J. Ringelnatz, 103 Gedichte, Berlin 1933) 



8 Kommentare:

  1. DANKE .. für den himmlischen Beitrag ... ♥
    Ich fuhle es auch so, mit herzlich, adventlichem Mittwochs-Gruß von Annette *♥umärmel*

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja,
    liebe Roswitha,
    ganz bezaubernde Engelchen, die da von oben auf die Vorbeieilenden und -hetzenden schauen.
    Und sich, wer weiss das schon, den einen oder den andern Gedanken...

    Mit einem herzlichen Gruss aus dem Blogstübchen
    Hausfrau Hanna


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da möchte ich dann mal gedanken lesen können...
      grüsse ins blogstübchen von roswitha

      Löschen
  3. goldig sind sie, besonnt und steinern. ihr lächeln könnte meinen: na ihr! kommt mal bisschen hoch, hier ist der überblick besser. es könnte die herzen erwärmen. wenn man, siehe bei Hausfrau Hanna, den blick auch mal von den eigenen stiefelspitzen hebt;-). hab einen feinen tag!
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, in diesem sommer entdeckte ich manches, und sogar jetzt noch. viel zu oft lief ich unaufmerksam an häusern vorbei. freundliche grüsse, roswitha

      Löschen
  4. Sie scheinen sich keine Sorgen zu machen, diese himmlischen Engelsköpfchen.
    Vielleicht wollen sie uns Vorbild sein oder Trost oder uns einfach ein Lächeln entlocken. (Wie Ringelnatz.)
    Lieben Gruss nach der Pause,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, es sollte ein lächeln sein, mit ringelnatz als partner sind sie unübersehbar.
      herzlichen gruss, roswitha

      Löschen

Muße und Langsamkeit

 " Weshalb ist das Vergnügen an der Langsamkeit verschwunden? Ach, wo sind sie, die Flaneure von einst? Wo sind sie, die faulen Bursche...