heiraten? die Ampel ist grün


kommt und traut euch zu heiraten, die ampel steht auf grün, dachte ich, als ich dieses schaufenster sah. ein wenig schrill das grün, soll wohl auffallen. dazu die neckische silhouette des paares aus vorzeiten, oder macht man das wieder so, jeder/jede in seine/-r zugedachten rolle?

Morgens und abends zu lesen(B.Brecht)

Der, den ich liebe
Hat mir gesagt
Dass er mich braucht.

Darum
Gebe ich auf mich acht
Sehe auf meinen Weg und
Fürchte von jedem Regentropfen
Dass er mich erschlagen könnte.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
das wären doch gute gedanken für beide. unsere grossen enkelkinder dachten dieser tage darüber nach, dass fast niemand aus ihrer schulklasse bisher kinder hat(26 + 28 jahre), geheiratet hat auch kaum jemand. ist mir nicht aufgefallen, aber als sie kinder waren, gab es in fast jedem haus ein oder zwei kinder, ebenso bei ihren eltern. und diese eltern waren meist mitte bis ende zwanzig. 

wenn die eltern älter als dreissig sind gibt es häufig nur ein kind. was bedeutet es für unsere gesellschaft, wenn kinder ohne onkel und tanten, ohne kusinen und vettern aufwachsen? was hatten wir menschen jenseits der sechzig von unserer grossen sippe?
eigentlich müsste es dann wahlverwandtschaften geben, oder wir sollten verstärkt darüber nachdenken, wir wir alt werden wollen. 





 

Kommentare

  1. Brecht ist toll! Er wird wohl nicht mehr so oft gelesen... :--)
    Ja, die Paare heiraten später, haben weniger Kinder, trennen sich öfter, heiraten erneut...
    Das ist die heutige Zeit.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gründe genug gibt es auch dafür, jede zeit hat ihre probleme.
      liebe brigitte, dir ein angenehmes wochenende mit vogelgezwitscher, gruss roswitha

      Löschen
  2. Meine Tocher hat - jenseits der 30 - 3 Mädchen, meine einzigen Enkelchen ... gibt´s auch ... ♥freu ;D

    Herzlichste Mittwochsgrüße von Annette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe annette, das freut mich, dass du enkelinnen hast! ein schönes Wochenende, vielleicht mit ihnen ein treffen irgendwo draußen...
      herzlichen gruss, roswitha

      Löschen
  3. Na sowas,
    liebe Roswitha,
    Brecht schien ein Mensch gewesen zu sein, der sich starke Sorgen machte .
    Aber die Zeilen gefallen mir sehr :)

    Über das 'auf-die-Knie -Gehen' beim Heiratsantrag auf dem Bild staune ich etwas...
    Rollenbilder längst vergangener Tage.

    Liebe Grüsse
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das schaufenster hat mich aus gleichen gründen auch verblüfft. von b.b. gibt es viele, auch ganz unbekannte texte, ich finde immer mal etwas. dies ist aus dem taschenbuch mit liebesgedichten.
      ein angenehmes WE für dich, vielleicht mit kerzenschein, gruss roswitha

      Löschen
  4. zwei grünmonster starren heraus. gefallen mir besser als das rosarosige paar! kinder warn wir dreie, das war ganz schön trubelig. aber meistens schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die "grünmonster" hatte ich übersehen! es sind die scheinwerfer, die bei dunkelheit ein uraltes fachwerkhaus anstrahlen, warum die tagsüber so leuchten weiß ich nicht.
      dir ein sonniges WE, herzlich roswitha

      Löschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Coronazeiten -Markt

losgehen und weiter...

brücken bauen