Freitag, 30. April 2021

Ewigkeitsplanung und Lalalu


 Das große Lalula

Kroklokwafzi? Semememi!
Seiokrontro - prafriplo:
Bifzi, bafzi; hulalemi:
quasti basti bo...
Lalu lalu lalu lalu la!

Hontraruru miromente
zasku zes rü rü?

Entepente, leiolente
klekwapufzi lü?
Lalu lalu lalu lalu la!

Simarar kos malzipempu
silzuzankunkrei (;)!
Marjomar dos: Quempu Lempu
Siri Suri Sei []
Lalu lalu lalu lalu la!



-denkt euch etwas, oder könnt ihr es lesen? 

Ich lese gerade im Buch : Geplant war Ewigkeit, Geschichten vom räudigen Leben. Der Autor Andreas Glumm ist langjähriger Blogger, seine Lebensgefährtin Susanne Eggert hat illustriert und das Lektorat lag bei Oliver Driesen, ebenfalls ein langjähriger Blogger, Wirtschaftsjournalist und Autor. Sein Verlag Zeilensturm verlegt dieses sehr bewegende Buch.
Es ist für mich ein Sprung in eine mir fremde Welt einer Großstadt(Solingen), bewegend und wunderbar facettenreich. Voller Zärtlichkeit, wo Glumm die Menschen beschreibt, aber auch lakonisch. Er ist ein guter Beobachter und mittendrin im Geschehen. Tragisch und komisch, ohne Rücksicht auf sich selbst.
Ich kann nur sagen, Leute kauft das Buch und lest.

9 Kommentare:

  1. Das Morgenstern-Gedicht kannte ich schon als Kind, fand es immer sehr rätselhaft. Glumm liegt bei mir auch auf dem Nachttisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. macht mir freude beim lesen, ist tragisch und wie punk, dann wieder voll poesie.

      Löschen
  2. Morgenstern ist bei mir - wie Ringelnatz - stets gern gelesen.
    Den Glumm kenne ich nicht, hört sich aber spannend an.
    Lieben Gruss in den Mai,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch dir, liebe brigitte, einen frühlingshaften mai. gruß roswitha

      Löschen
  3. Da sind WIR schon 3 !!! *hehe*

    Den Glumm habe ich auch + schon reingeschaut ... ;D

    Ich mag sie fast ALLE, die Schreiber, Dichter und Denker ... Ringelnatz sowieso ...♥

    Schönen 1.MAI,
    mit herzlichem WE-Gruß von Annette ♥ *umärmel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die welt wird facettenreicher durch menschen, die vor- und nachdenken, mitdenken und freundlich sind. dir einen guten mai, liebe annette, gruß roswitha

      Löschen
  4. 'Das grosse Lalula',
    liebe Roswitha,
    haben wir damals in einer vertonten Version an einem Konzert gesungen. Leider weiss ich nicht mehr, wer der Komponist war...
    Aber wir hatten alle Spass und waren voll dabei! :-)

    Danke für das Wecken dieser Erinnerung und Danke auch für den Buchtipp!

    Herzlich in den 1.Mai
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. spannend finde ich, dass ihr diesen text singen konntet, schön dass ihr spaß hattet. mein mann meinte, ich solle es doch mal rückwärts lesen ;-).
      lieben gruß, roswitha

      Löschen
  5. Wenn ich das kurz korrigieren darf: Stimmt, Lektorat lag bei mir - oder zumindest der Versuch, Glumm ist nicht wirklich lektorierbar ;-). Aber ich bin nicht der Verleger. Auch wenn vorn mein Zeilensturm-Logo draufsteht, das für mich eher nur so ein persönliches Aushängeschild im Berufsleben ist, als Berater, Texter, Lektor, Redakteur etc. Erschienen ist das Buch bei epubli, das ist eine Self-Publishing-Plattform. Trotzdem oder gerade deshalb natürlich ein Superbuch!

    AntwortenLöschen

Muße und Langsamkeit

 " Weshalb ist das Vergnügen an der Langsamkeit verschwunden? Ach, wo sind sie, die Flaneure von einst? Wo sind sie, die faulen Bursche...