Freitag, 25. Februar 2022

frieden gesucht

 


Wie spielt man Frieden?

Ein älterer Mann beobachtete Kinder beim Spielen.

Sie hatten Pistolen und Gewehre in der Hand und ballerten spielend aufeinander los. Immer wieder ließ sich ein Kind fallen und spielte den Verwundeten oder Erschossenen. Der Mann ging auf die Kinder zu und fragte: "Was spielt ihr?" - "Wir spielen Krieg", antworteten die Kinder, "und das macht einen Riesenspaß!"

Daraufhin fragte sie der Mann: " Wie kann man nur Krieg spielen? Ihr wisst doch, wie schlimm ein Krieg ist. Ihr habt doch sicher schon Bilder davon im Fernsehen gesehen. Im Krieg verlieren viele Menschen ihr Leben, zahlreiche Menschen werden verwundet, Kinder verlieren ihre Väter und Frauen verlieren ihre Männer. Es ist nicht schön, Krieg zu spielen. Ihr solltet lieber Frieden spielen."

"Das ist eine tolle Idee", sagten die Kinder. Sie setzten sich zusammen, überlegten, schwiegen, tuschelten miteinander und schwiegen wieder.

Schließlich erhob sich ein Kind, ging zu dem Mann und fragte: "Wie spielt man denn Frieden?"


- Netzfund, Autor/-in unbekannt -

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


ich bin sprachlos und will nicht hoffnungslos sein, halte meine angst klein und stärke meinen geist. 

was ich gerne mit machtgierigen kerls machen würde kann ich nicht sagen, sind nur schlechte gedanken. meine oma hätte gesagt, die soll der blitz beim sch..... erschlagen.


es ist jedenfalls wichtig auf dem eigenen anteil an der macht zu bestehen, weil sonst einzelne menschen zuviel macht haben. und es ist ebenso wichtig, auf den anteil der frauen an macht zu bestehen, wir sind über die hälfte der menschheit. und dann dürfen wir nicht die männerpolitik 1:1 übernehmen, sondern müssen auch die weibliche weltsicht einbringen.


  https://genius.com/Reinhard-mey-nein-meine-sohne-geb-ich-nicht-lyrics

8 Kommentare:

  1. Oh, könnte man auch die erwachsenen "Kinder" zum Friedenspielen bewegen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe brigitte, die vielen hilfreichen menschen um die ukraine tun etwas wichtiges für den frieden, denke ich. und auch die schweizer banken helfen nun, damit der krieg bald endet. ich hoffe mit den geplagten menschen. lieben gruss, roswitha

      Löschen
  2. danke für die schöne geschichte und deine gedanken, die du mit uns teilst. ja, wichtig und richtig ist es, die eigene angst klein zu halten und sich zu stärken. kopf aufrecht, rücken gerade;-). und die eigene kraft nicht zu deckeln und zu verstecken. ja!
    lieber sonntagabendgruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hattest eine wunderbare blüte die uns kraft gibt, und immer wieder ermunterungen, an die eigene wirksamkeit zu glauben, mit vielen anderen etwas schaffen. danke und lieben gruss, roswitha

      Löschen
  3. Lb Roswitha... 👩‍❤️‍👩

    so traurig 😢
    und ich habe Angst, vor solchem Wahnsinn 😱

    "Der Krieg kann nur auf eine einzige Weise verhindert werden!
    Durch die Weigerung der Menschen, in den Krieg zu gehen."

    Albert Einstein

    Bin so sprachlos und entsetzt... PUTIN- Krieg... in Europa 💔🕊️😓

    Dankbar und demütig, für all die unschuldigen Menschen - weltweit - bete und hoffe... 🙏

    Herzlichsten 1.März Frühlings- Gruß von Annette 🌱s☀️e🌼u🌷f🙋‍♀️z 🥀

    " Wozu sind Kriege da" 🎶🎵🎶 Udo Lindenberg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einstein dachte richtig, aber leider utopisch. traurig schaue ich die ohnmacht vieler menschen, und gleichzeitig helfen wieder viele- pflegen wir unsere zarte hoffnung auf baldiges ende, mit beten, mit reden, mit demonstrieren, mit udo singen - nur nicht erstarrt. liebe annette, unsere enkel wollen nach vorne schauen. lieben gruss, roswitha

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war chinesisch(?)- konnte ich nicht lesen, also weg damit.

      Löschen

Ahoi, wir haben die wahl

zur ruhe gekommen in einem rahmen die kugel läuft nicht mehr geborgen oder gefangen? "Aufmerksamkeit ist alles, was um uns her vorgehet...