Donnerstag, 18. August 2022

glücksmomente erfahren

 


" ... und mit einem mal überkam mich fünf oder sechs sekunden lang ein gefühl vollkommenen wohlbefindens. in dieser kurzen zeit war mein inneres im gleichgewicht mit der welt um mich herum. ich hatte die flüchtige gewissheit eines perfekten augenblicks, in dem das leben uns das beste von sich zeigt, und zugleich fühlte ich mich, umgeben von den lichtern und schatten des sommers, von seliger unbeschwertheit erfüllt. ich blieb abrupt stehen, um nicht unversehens aus dem kleinen kreis hinauszutreten, in dem ich diesen einzigartigen moment erlebte."
aus: Reise mit Clara durch Deutschland, Fernando Aramburu, Rowohlt

es braucht keine besonderen ereignisse oder bewegende erlebnisse, um dieses glück zu erleben. mitten im alltag, in dem wir aufmerksam um uns schauen und uns spüren, auch unsere reaktion im augenblick, ist auf einmal freude in uns. ich saß vor dem buchladen und trank einen cappuccino. dabei betrachtete ich vorübergehende menschen, schaute manche mit einem lächeln an. dabei bekam ich lächeln geschenkt, auch kleinkinder winkten mir.
ich genoß den augenblick weitab von alltäglichen aufregungen und konnte gestärkt zurück in die alltagsaufgaben gehen. 

---------------------------------------------------------------------

Sommerabend

Abend eines langen Sonnentages. Die Frau geht in den Garten. Petunienduft erfüllt die Luft. Der Lorbeer glänzt sattgrün. Behutsam streicht sie über seine Blätter und riecht an den Fingern. Die gelben Nachtkerzen öffnen ihre Blüten, sie riechen zitronig.

Zärtlich zupft die Frau einige verwelkte Blüten des Phloxes ab. Sie fährt spielerisch mit einer Hand über den Thymian und schnuppert, setzt sich auf die kleine Natursteinmauer am Kräuterbeet und schaut.

Vielfalt der Formen, der Farbtöne und des Duftes. Einige Nachtfalter tänzeln um den Ziertabak.

Kein Lärm, nur Vogelstimmen erfüllen die Luft. Für einen Augenblick ist nicht einmal ein Flugzeug am Himmel zu sehen. Die Frau spürt inmitten der üppigen Fülle von Duft und Farben tiefe Freude über die Schöpfung.   

                                             -----------------------------------------------

Ich wünsche allen hier lesenden Menschen Momente des Verweilens am kommenden Wochenende.

8 Kommentare:

  1. ja, duft und farben! ein tiefer atemzug, ein beglückter augen-blick - das reicht lange, um das glück zu erfahren. schön!
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kräuter mag ich innen und außen, in jeder form, sogar als strauß auf dem tisch. lieben gruß, roswitha

      Löschen
  2. Tatsächlich kann es genau so einfach sein, Momente des Glücks zu erfahren, wenn wir dafür offenen Herzens sind.
    Achtsamkeit ermöglicht Augenblicke, die zu wahren Wärmespendern auch in alltäglichen Begegnungen werden.
    Und die Natur mit all ihren Wundern ist sowieso ein einziges unendliches Reich, um Glück ganz unmittelbar erleben zu können.

    Ein sehr schöner Beitrag, mit dem Du wesentliche Momente im Leben einfängst! Nachdenkenswertest, danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir sind unterwegs und suchen unseren weg, danke für deine bestätigung. lieben gruß, roswitha

      Löschen
  3. Oh ja, das kann ich so gut nachvollziehen, da ich das Glücksgefühl, das hier von dir und anderen beschrieben wird, genau so kenne.
    Daraus schöpfen wir Kraft für die Zeiten, in denen es nicht rund läuft.
    Danke für diese motivierenden Texte.
    Und einen lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manchmal läuft das leben rund, und manchmal holperts, alles gehört dazu. einen lieben gruß für dich, liebe brigitte, roswitha

      Löschen
  4. DANKE 🙏
    lb Roswitha 👩‍❤️‍👩
    für den Himmlischen Beitrag 🌤️

    "Glücklich allein ist die Seele, die liebt."

    Johann Wolfgang von Goethe
    (1749-1832)

    Da ich das Leben und die Schöpfung liebe... 🥰
    habe ich sehr viele GLÜCK - Momente
    und bin sehr dankbar dafür 😇

    Herzlichen Wochenstart- Gruß
    von Annette 🙋‍♀️

    AntwortenLöschen
  5. liebe annette, der start war prima. danke dir für deine lieben grüsse, herzlich, roswitha

    AntwortenLöschen

die welt sichbar bunter machen

Auszüge aus: Sibylle Berg, Wie halte ich das nur alles aus?, dtv, tb 2015, Seite 13- 15  "... dieses Gefühl, Veränderungen bewirken zu ...