Mittwoch, 7. September 2022

ein film und mehr


endlich eine komödie mit verstand, mit zwischentönen, denkanstössen und viel liebe zu der verschiedenartigkeit der menschen. nicht einfach hohles plappern, sondern wunderbare gespräche, bilder und musik, alles was mut machen kann ohne das schwere im leben auszuklammern.

also: Master Cheng in Pohjanjoki des finnischen Regisseurs Kaurismäki bei ARTE, gibt es in der Mediathek bis 06.10.22.

 " Es ist erstaunlich, wie anders ich das Leben sehe, wenn ich nur eine Nacht gut geschlafen habe."  sylvia plath

heute spüre ich wie die positive verstärkung eines guten buches oder eines solchen filmes mir helfen, die alltagsaufregungen einfach laufen zu lassen. sie sind außerhalb meines einflusses. manche dinge, die ich vor 40 jahren schon wollte, scheinen immer noch die gesellschaft zu spalten.

wie in diesem film müssen wir auch in der EU lernen, miteinander zu leben, aufeinander zu achten. unser kleiner planet erde braucht achtsamkeit, wie wir untereinander. 

                                                        -------------------------------------

                                                        KONTAKTSUCHE

ich bin hinter meiner schutzmauer, aber ich sehe alles.

du bist doch auch hinter deinem wall. werden wir uns näherkommen?

was könnten wir spüren? siehst du mich lachen hinter der mauer?

warum ist sie so starr?      RGP

12 Kommentare:

  1. Genau diesen Film haben wir uns gestern Abend bei ARTE angeschaut und waren begeistert von der zauberhaften Geschichte.
    (Und ich würde sie noch nicht mal als Komödie bezeichnen, auch wenn das Lachen nicht zu kurz kommt.)
    Mit guten Morgengefühlen und einem lieben Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der titel komödie hat wohl damit zu tun, dass alles irgendwie ein etikett braucht, gut war es. dir einen schönen sonntag, lieben gruß, roswitha

      Löschen
  2. ... DANKE 🙏
    lb Roswitha 👩‍❤️‍👩 für den 📽 Filmtip 👍

    Ich schaue jetzt auch mehr skandinavische Produktionen,
    und auch die Dänen haben ein Händchen, oft für das Dahinterschauen... freue mich 🤗 ihn, in der Mediathek noch ansehen zu können... zudem ich auch, so gerne lache 😂

    Schönen Donnerstag,
    fühle DICH - herzlichst - umarmt von Annette 🌾🌻🙋‍♀️

    Es regnet hier endlich 🌧️
    etwas länger ☔ und
    ... ich freue mich 🤗

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön das es bei euch auch regnet, dann kannst du vielleicht noch mehr filme schauen. einen wunderbaren sonntag mit dingen, die dir freude machen wünscht herzlich roswitha

      Löschen
  3. Ich habe mich soeben in die Inhaltsangabe des Films eingelesen und kann nur rückmelden, solche Filme liebe ich! Danke für den Tipp!

    Ich bin überzeugt, wenn sich jeder einzelne Mensch deutlicher auf die Suche nach seinen Wurzeln begäbe, könnte er verstehen lernen, wie wichtig Achtsamkeit gegenüber allem ist, was die Natur hervorbringt. Allein dieses Verständnis ist Garant dafür, dass unsere Erde und alles, was auf ihr lebt, einem heilsamen Prozess zugeführt werden kann.
    Ganz liebe Grüße, C Stern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe c stern, wer nicht auf sich achtet, wie könnte er/sie auf andere achten? der heilsame prozeß beginnt ja in uns, wenn wir nur offen sind und uns zeit nehmen. herzlichen gruß in eine neue woche, roswitha

      Löschen
  4. Dank des Tipps,
    liebe Roswitha,
    eines Freundes habe ich den Film gestern Abend auf ARTE auch geschaut.
    Ein langsamer Film mit so wundervollen Momenten, Menschen, Gesprächen und Bildern, dass ich am Schluss einfach nur glücklich war...

    Lieben Abendgruss von Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da haben wir ja beide einen schönen filmabend gehabt, viel zu selten gibt es solche filme. nur dafür haben wir das arte-programmheft abonniert. einen schönen sonntag wünscht roswitha

      Löschen
  5. oh danke Roswitha, den werde ich mir heute ansehen. in der Mediathek sah ich, dass es den film gibt, hatte aber keinen ansporn. aber jetzt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach mensch, also "anonym" war in diesem fall Sylvia...

      Löschen
  6. gestern geschaut und seitdem unbändige lust auf eine heisse suppe
    von Master Cheng:-). ein wunderbarer filmtipp, danke!

    AntwortenLöschen
  7. hoffentlich hast du dir eine gute suppe gekocht, herzlich, roswitha

    AntwortenLöschen

die welt sichbar bunter machen

Auszüge aus: Sibylle Berg, Wie halte ich das nur alles aus?, dtv, tb 2015, Seite 13- 15  "... dieses Gefühl, Veränderungen bewirken zu ...