Sonntag, 25. Juni 2023

wege suchen und finden

                                               
 

Christian Morgenstern:
Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.

Denn zu fragen ist

nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen;
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier. 

                                               ---------------------------------------------

es scheint zu gelten, dass wir, egal was um uns passiert, eine eigene haltung dazu finden sollten. das ist die freiheit, die wir haben. ohne illusion, etwas am weltgeschehen ändern zu können einfach tun, was zu uns passt. aber es ist manchmal bedauerlich, nicht mal so richtig zu schimpfen zu können, zu toben und zu fragen, wo das gehirn mancher akteure geblieben ist. 

verantwortung und mut gehören dazu, hoffnung trotz allem und weiter...

26.06.: ein wenig ist es so, als sänge man im dunklen wald, um die eigene angst zu besiegen.

 

7 Kommentare:

  1. Schwierige Zeiten bestimmen unser Verhalten zwischen Ohnmacht und Verantwortung. Gehen wir den Weg, der uns möglich und begehbar erscheint!
    Viel mehr ist wohl nicht drin - ausser Singen und aufs Gute Vertrauen.
    Einen lieben Montagsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe brigitte, da hast du recht, herzlichen gruß, roswitha

      Löschen
  2. Im Wald für unsere Engel singen. Nicht das Schlechte verbessern wollen, sondern das Gute stärken.
    Weg von den Nachrichten, denn was geschehen ist, können wir nicht mehr ändern. Auf mich achten und auf meine Herzensmenschen.

    Schöne Grüsse
    Robert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vergesse ich manchmal, nicht die fehler bekämpfen, sondern das fehlende ersetzen, erzählte ich früher immer. ist ja das gleiche, wie das gute stärken, oder? weg von magazinen und nachrichten dosieren, für demokratie eintreten und selber denken. für engel singen ist ein schöner gedanke, ich weiß nur nicht immer, ob es sie gibt. herzlichen gruß, roswitha

      Löschen
  3. Das haben die beiden vor mir gut gesagt, dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Meint Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei sich selbst daheim sein, singen, von mir aus auch gerne für engel, und freundlich mit den herzensmenschen und nachbarn sein, ist das ein guter vorsatz? herzlichen gruß, roswitha

      Löschen
    2. Aber sicher! Gruß von Sonja

      Löschen

Ahoi, wir haben die wahl

zur ruhe gekommen in einem rahmen die kugel läuft nicht mehr geborgen oder gefangen? "Aufmerksamkeit ist alles, was um uns her vorgehet...