Mittwoch, 16. August 2023

russischer bär mit unterrock u.a.

                                                                   Foto Barbara

so ein wunderbarer nachtfalter und niemand könnte ihn anfertigen! da ist die KI doch eine sehr rückständige technik. auch wenn wir alle bestandteile des falters hätten, würde es nie ein fliegendes tier. das sollten wir nicht vergessen und nicht schnell für fortschritt halten, was nur ein suchen im riesigen meer der möglichen experimente ist. fortschritt im technischen bereich klappt ja noch(bis auf ausnahmen wie die db oder ...), aber im umgang der menschen miteinander hapert es oft. 

menschen sind nur bedingt lernfähig, leider.                                                                                              ich habe viele fragen beim anschauen der tagesnachrichten. gestern z. b. sah ich die afghanischen männer in strahlen weißen hemden darüber reden, dass der sieg kommen wird. waschen diese herren auch ihre kleidung, kochen sie sich? warum verweigern sich die frauen nicht jedem sex, damit nicht noch mehr kinder in dieses elend geboren werden? in griechenland gibt es eine antike komödie von aristophanes, sie wurde vielfach bearbeitet, u.a. von rolf hochhuth und fritz kortner. in diesem stück geht es darum, wie frauen sich zusammentun zu einem streik gegen die männer. ein wunschtraum, der manche kriege beenden würde und viel zu einer besseren welt beitragen könnte. ich weiß, auch frauen sind verbohrt und gewalttätig, aber in unseren strafanstalten sitzen über 80 % männer. 

dann sah ich einen mann der afd über behinderte schüler/ -innen in regelschulen schwadronieren - geht es in riesenschritten zurück in die fünfziger jahre? 

---------------------------------------------------------

Max Liebermann

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“ Max Liebermann

                                             ---------------------------------

was hilft? draussen natur ruhig schauen und staunen, da kann ich wieder ruhig schlafen. 






 

9 Kommentare:

  1. Hallo Roswitha, ich kann ja auch so oft nicht verstehen, dass Frauen sich so unterordnen - aber sogar hier in unserem Kulturkreis, wo Frauen viel Unterstützung bekommen, suchen Frauen Schutzräume und Frauenhäuser auf, weil ihre Männer eben sehr viel stärker sind und Gewalt anwenden. - Was wissen wir denn, wie die Männer in Afghanistan mit ihren Frauen umgehen.
    Gute Nacht sagt Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch frauen können stark sein, dürfen sich nur nicht dämlich anstellen. wo es an körperkraft fehlt(was machen frauen in der pflege?) braucht es halt denken und konsequenz. lieben gruß, roswitha

      Löschen
  2. Schauen, staunen, lesen, Kuchen backen, Briefe schreiben, zu den wilden Wolken schauen, lachen, atmen, einfach sein will Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja,ja, ja - danke liebe sonja, und denken und konsequenzen ziehen kann man auch mit einem lächeln auf den lippen. lieben gruß, roswitha

      Löschen
    2. Klar, auch ich denke mit und lebe nicht in altmodisch schrulliger Waldeinsamkeit…Sonja

      Löschen
    3. auf die idee wäre ich bei dir auch nie gekommen, liebe sonja.

      Löschen
  3. Ach, es ist tatsächlich so, dass und nur die noch intakte Natur beruhigen kann und ein bisschen versöhnen mit all den Widrigkeiten im menschgesteuerten Weltgeschehen.
    Einen lieben Morgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann machen wir es weiter so, liebe brigitte, und verhalten uns solidarisch mit denen, die unsere hilfe brauchen. lieben gruß, roswitha

      Löschen
    2. "dass uns" sollte es heissen, sorry!

      Löschen

es war mal eine Gebäudeversicherung

Markgraf Carl Friedrich von Baden richtete am 25. September 1758 eine Monopolanstalt ein, die Badisch-Durlachische Brandversicherung, durch ...