Montag, 28. August 2023

unterwegs und da

                                                      abendstimmung am neckar, foto barbara


Christian Morgenstern:
Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,
wird im selben Kreis
all sein Leben traben;
kommt am Ende hin,
wo er hergerückt,
hat der Menge Sinn
nur noch mehr zerstückt.

Denn zu fragen ist

nach den stillen Dingen,
und zu wagen ist,
will man Licht erringen;
wer nicht suchen kann,
wie nur je ein Freier,
bleibt im Trugesbann
siebenfacher Schleier. 

da suchte ich und suchte und suchte, und fand und wusste es nicht, und suchte weiter, und ruhte mich aus, und fand wieder, und ruhte mich aus, und...

das leben ist schön, und anstrengend, und lustig und alles mögliche, hauptsache ist ja wohl: ich lebe !

Leseempfehlung: Yasmina Reza, Serge, Roman, Fischer Tb/  Klappentext: "Endlich ein Buch, das etwas wagt! Die Leichtigkeit der respektlosen Yasmina Reza ist die Fortschreibung der Wahrheit mit anderen Mitteln." Le Point - sie wagt wirklich.



 

 

8 Kommentare:

  1. Zum Foto: Die Natur ist doch ein wundervoller Maler!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, immer neu und doch uralte bilder bietet sie uns. lieben gruß, roswitha

      Löschen
  2. Schön, diese fotografische Abendstimmung.
    Und den Satz "das leben ist schön, und anstrengend, und lustig und alles mögliche, hauptsache ist ja wohl: ich lebe !" würde ich sofort und doppelt unterstreichen. :--)
    Einen lieben Gruss in den Tag und ins Leben,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. machen wir weiter mit gelassenheit und geduld, lieben gruß, roswitha

      Löschen
  3. Stetes Suchen,
    liebe Roswitha,
    kann manchmal sehr anstrengend sein.
    So wie auch das dauernde im Kreise Traben...
    Bei einer solchen Abendstimmung (wie auf dem Bild) wird alles plötzlich ruhig und einfach.
    Lieben Gruss in den Abend
    Hausfrau Hanna


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, so ein sonnenuntergang ist bewußt wahrgenommen neu, obwohl schon vielmals gesehen. er trägt in die nacht, lieben gruß, roswitha

      Löschen
  4. wundervoll die Abendstimmung
    und das Gedicht macht nachdenklich
    aber die Suche habe ich aufgegeben(außer der Suche nach dem was ich immer verlege ;) )
    ich beschränke mich auf das Leben ;)
    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch die suche nach neuem, was der tag anbietet ? das ist doch auch leben, nicht nur verlegte dinge brauchen unsere aufmerksamkeit, denke ich. lieben gruß, roswitha

      Löschen

es war mal eine Gebäudeversicherung

Markgraf Carl Friedrich von Baden richtete am 25. September 1758 eine Monopolanstalt ein, die Badisch-Durlachische Brandversicherung, durch ...