Sonntag, 27. November 2022

sanfte riesen und ahnengedenken



An Dezembertagen


An Dezembertagen kann es sein

dass es abends freundlich klopft

dass Besuch kommt unverhofft

dass dir jemand Himmelstorte backt

und die dicksten Nüsse knackt

dass er dir ein Lied mitbringt

und von seinen Träumen singt.


An Dezembertagen kann es sein

dass Menschen plötzlich Flügel tragen

und nach Herzenswünschen fragen

Riesen werden sanft und klein

laden alle Zwerge ein.


Dezember müsst es immer sein.


Anne Steinwart



                                          shop.verlagsgruppe-patmos.de/an-dezembertagen-554693.html

heute ist der 1. advent, früher der beginn einer zeit der erwartung. was erwarte ich heute? in dem text von anne steinwart gefiel mir immer besonders, dass riesen sanft und klein wurden und zwerge einluden. es scheint mir ein behutsamer umgang zu sein, und dann auch nach herzenswünschen gefragt werden: mehr geht im advent nicht.
oder doch? was kann ich dazu beitragen, anderen eine gute adventzeit zu bescheren? 
ganz ohne religiösen kontext, der in vielen von uns drinsteckt, kann ich diese zeit bis zur wintersonnenwende wie unsere vorfahren zu einer besonderen zeit machen. ja, auch mit einer kerze, die sinnbildlich brennt für all das dunkle, was ich erhellen wollte, wenn es in meiner macht stände.
die sehnsucht nach frieden und gerechtigkeit wird in den kommenden wochen nicht weniger werden. aber auch da müssen wir bei uns beginnen. wer z. b. beim kaffeekauf nur nach den preis schaut, säht ungerechtigkeit und unfrieden. wir sind der achtmilliardste teil eines ganzen, wenn wir uns ändern, verändert sich die welt.
wir brauchen "nur" mitstreiter /-innen.    

Einen denkwürdigen ersten advent wünsche ich euch allen.

 

8 Kommentare:

  1. Sanfte Riesen, deren riesiger Schatten dazu angetan ist, dass er Zwergen Schutz bietet - das ist mein Wunsch!
    Deine Textstelle ist so passend gewählt, ein sehr schönes Gedicht, das heilsame Bilder vor dem geistigen Auge entstehen lässt!
    Ohne einen Kontext mit institutionalisierten Religionen eine Botschaft verbreiten, das ist mir sehr wichtig: Es gibt Aktionen vor Weihnachten, die ich grundsätzlich schön finde, an denen ich mich aber leider nicht beteiligen kann, weil auch missionarischer Eifer einiger Kirchen dahintersteckt.
    Frieden und Gerechtigkeit sollen für alle vorhanden sein, egal welchen Glaubens sie sind und egal, ob jemand überhaupt im kirchlichen Sinne gläubig ist oder nicht. Für mich zählt die Religion der Menschlichkeit, an ihr versuche ich, mich auf- und auszurichten. Und genau dafür braucht es viele Menschen ... Denn Veränderung beginnt bei einem selbst!
    Herzliche Grüße und ein Dankeschön für diesen anregenden Beitrag! C Stern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mit den religionen müssen die menschen dringend überdenken, finde ich. deinen gedanken, dass es eine religion der menschlichkeit als richtschnur geben sollte, finde ich passend. wenn glauben sinn haben sollte, dann doch nur dann, wenn er die menschheit versöhnt und besser macht. herzlichen gruß, roswitha

      Löschen
  2. Den Text,
    liebe Roswitha,
    mit den stimmigen Worten von Anne Steinwart habe ich ebenfalls (vor etlichen Jahren) in einem vorweihnachtlichen Blogbeitrag aufgeschaltet:
    Schön, dass ich ihn hier bei dir wieder lesen kann :)

    Liebe Grüsse von mir zu dir und einen frohen 1.Advent
    Hausfrau Hanna




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es freut mich, dass du diesen text auch gut findest, er hat soviel freundlichkeit und sanftmut. herzlichen gruß, roswitha

      Löschen
  3. Danke, Roswitha
    Ja, es ginge noch mehr an Aufmerksamkeit, an Menschlickkeit und Miteinander, wenn wir alle uns einen Ruck gäben...
    Versuchen wir es immer wieder!

    Hab auch einen schönen Advent!
    Und sei lieb gegrüsst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe brigitte, machen wir weiter, wir sind unterwegs! herzlichen gruß, roswitha

      Löschen
  4. "Weihnachten ist keine Jahrereszeit.
    Es ist ein Gefühl."

    Edna Ferber

    So sollte es das ganze Jahr über sein 🙏
    W E I H NA C H T E N im HERZEN 💞🙋‍♀️

    DANKE, lb ROSWITHA 👩‍❤️‍👩
    für den himmlischen Beitrag,
    mit herzlichsten Grüßen in den ADVENT🎄 ✨ 🙋‍♀️

    AntwortenLöschen
  5. so sollte es sein, wenn weihnachten heißt: du bist nicht allein, du bist nicht egal, setze dich zu mir,ich höre dir zu..., liebe annette, ein weites feld, auf dem wir viel tun können. wir sind unterwegs und nicht allein. herzlichen gruß, roswitha

    AntwortenLöschen

Wunderland, erklärung einer handhabung

was geschah: die neugestaltete verpackung eines waschmittels ließ sich kaum öffnen. ein kunde schrieb daraufhin an den hersteller, das unter...